Klein F. ist heute schon drei mal beim Sitzen umgefallen und auf den Hinterkopf gefallen. Ausserdem hat sie sich die Finger in einer Lade eingezwickt, die kleine neugierige Nase. Jeden dieser Unfälle habe ich kommen sehen und hätte ihn und viele viele dicke Tränen verhindern können.
Oft stehe oder sitze ich daneben, wenn Klein F. herumkrabbelt und Unheil anrichtet und da sind diese Momente in denen ich hinspringen und sie auffangen möchte. Aber dann denke ich mir, wenn ich diesem Impuls nachgebe, wird sie es doch nie lernen. Oder ist sie dafür noch zu klein?

Etwas anderes ist es auf dem Fliesenboden im Badezimmer oder auf dem Balkon bei Omama, da passe ich auf, dass sie nicht mit dem Kopf draufknallt. Aber so einen Parkettboden muss ein Babykopf schon aushalten, die sind doch dafür gebaut, oder???

Auch wenn ich mir denke „das muss so sein, sie wird es schon lernen, sie verletzt sich dabei nicht, … “ habe ich regelmäßig das Gefühl mir bleibt gleich das Herz stehen, wenn sie sich weh tut und dann vor Schreck und Schmerz bitterlich weint.

Advertisements