Sowas wie ein Durchbruch ist uns in den letzten Wochen gelungen. Klein F. schläft tagsüber meistens nur noch ein Mal und geht dafür früher ins Bett. Wenn sie Abends nochmal wach wird (oder auch 5x), lässt sie sich meistens mit ein wenig Geduld wieder zum Schlafen überreden. So haben wir eine Art Feierabend. Richtig entspannend wäre es dann, wenn ich nicht wie auf Nadeln säße und immer wieder zu ihr laufen müsste, wenn sie nochmal aufwacht ;)

Wenn Klein F. früher ins Bett geht schläft sie aber auch weniger tief und wacht nachts deutlich öfter auf. Ein paar Mal hatte sie nachts auch wieder Hunger oder war mitten in der Nacht eine ganze Stunde lang wach und wollten nicht mehr weiter schlafen.

Bisher war es lange so, dass sie mit uns ins Bett gegangen und aufgestanden ist. So hatten wir keinen Feierabend, aber die Nächte waren ruhiger.

Ich bin mir gar nicht sicher, was davon ich besser finde.

Am allerbesten ist es, wenn sie tagsüber ein- oder zwei Mal ausgiebig schläft. Dann hat sie deutlich bessere Laune, und ich auch! Nur schade, dass das die Ausnahme ist.

Advertisements