Unser kleines Mädchen schläft seit einiger Zeit wieder etwas früher ein. Vermutlich hat das auch mit den kürzeren Tagen zu tun. Das hinderte Klein F. aber nicht daran, jeden Abend mehrere Male aufzuwachen. Richtig erholsam ist der Feierabend so ja nicht. Oft hat sie dann einen Großteil der Nacht bei uns im Bett verbracht, weil wir irgendwann keine Lust mehr hatten immer wieder zu ihr zu laufen.

Mittlerweile ist es so, dass Klein F. ab etwa 22:00-23:00 Uhr überhaupt nicht mehr alleine schlafen kann. Sie wacht auf, einer von uns gut zu ihr, nimmt sie auf den Arm und hilft ihr wieder einzuschlafen. Wieder in ihrem Bett schläft sie zwar manchmal kurz ein, ist aber nach wenigen Minuten wieder wach. Oft macht sie sofort die Augen wieder auf und weint.
Dabei scheint es keinen Unterschied zu machen ob man sie 5 oder 30 Minuten am Arm hatte. Klein F. schläft für unser Empfinden tief und fest, wenn wir sie wieder zurück in ihr Bettchen legen.

So gehen wir jetzt eben früher ins Bett. Manchmal legen wir uns alle drei ins große Bett, manchmal nur der Mann oder ich mit unserem kleinen Mädchen, währen der andere noch liest oder fernsieht. Es gibt Schlimmeres, aber mehr Feierabend war auch schön.

Advertisements