Mein Klebebaby hörte im September plötzlich auf so stark zu fremdeln und gleichzeitig hing es auch weniger an mir. Ich war so erleichtert – Erholung für meinen Arm.

Seit etwas mehr als einer Woche ist Klein F. jetzt wieder etwas anhänglicher und seit Mittwoch das altbekannte Extremklebebaby, das am liebsten 24h auf mir verbringen würde. Im Moment schläft sie auf mir, zwei Versuche sie abzulegen sind gescheitert. An manchen Tagen nervt es mich sehr, an anderen ist es ok.

Jetzt denke ich mir: Zum Glück habe ich vor ein paar Monaten noch nicht gewusst, dass es hier mit einem einjährigen Mädchen noch immer oft so sein würde. Immerhin ist es ja an vielen anstrengenden Tagen die Überzeugung, dass es bald besser wird, die mich davor bewahrt hat zu verzweifeln.
Also ganz bald ist alles einfacher, und Klein F. will nur noch herumlaufen und höchstens ausnahmsweise mal auf den Arm. Ja? (Ich will nix gegenteiliges hören!)

Advertisements